31.03.2016 | erstellt von Mona Marko

China ist “der” Wachstumsmarkt im Skitourismus.

Kitzbühel goes China und element3 ist mit dabei.

Die Zahl der Chinesen, die sich der Begeisterung des alpinen Skisports anschließen, steigt drastisch. So auch die Anzahl der Skigebiete im Land des Lächelns. Was macht man also, um sicher zu gehen, dass sich unsere chinesischen Freunde auch wirklich eine ordentliche Technik aneignen? Naja, man schickt natürlich Österreichische Skilehrer zu ihnen. Um genauer zu sein vier Skilehrer aus Kitzbühel bzw. Reith.
Federführend ist Kitzbühel Tourismus, der durch Verhandlungen mit der Olympiaregion „Zhangjajkou“ - dieses einmalige Projekt in die Wege geleitet hat. Mittlerweile war unser staatlich geprüfter Skilehrer Sascha Laber bereits zum zweiten Mal vor Ort, um die Österreichische Skischultechnik in China zu integrieren, aber auch, um Kitzbühel zu repräsentieren, um einen Bezug zur Gamsstadt aufzubauen und um den Chinesen unsere Nr.1- Skidestination vorzustellen. Notiz am Rande: die österreichische Botschafterin in China ist Kitzbühelerin.
Kitzbühel goes China. Element3, die Roten Teufel und die Skischule Reith machen sicher, dass sich möglichst viele Leute mit unserer Leidenschaft, dem Skisport, anstecken- und da ist uns kein Weg zu weit…

Zurück