01.12.2017 | erstellt von Mona Marko

Die (holländische) Tirolerin

Man muss schon genau hinhören, um zu erkennen, dass Anouk keine Österreicherin ist. In den starken Tiroler Dialekt schummeln sich nur selten Wörter, die auf ihre Niederländische Herkunft deuten.

Anouk van de Bilt, 27

Man muss schon genau hinhören, um zu erkennen, dass Anouk keine Österreicherin ist. In den starken Tiroler Dialekt schummeln sich nur selten Wörter, die auf ihre Niederländische Herkunft deuten. Trifft man sie am Berg ist die Differenzierung von Einheimischen noch schwieriger. Das Klischee Holländer könnten nicht Skifahren bedient sie definitiv nicht: In Valkenswaard bei Eindhoven aufgewachsen, mit 17 Jahren das erste Mal auf Skiern, ist die sympathische Wahl-Österreicherin mittlerweile Landesskilehrerin. Anouk zählt nicht nur etliche Saisonen in Kitzbühel - wenn der Schnee in Österreich schmilzt befindet sich Anouk bereits im Flugzeug in den nächsten Winter. Drei Saisonen unterrichtete sie in Australien - ihre Leidenschaft zum Skilehrern kennt keine Jahreszeit. Die Kinder lieben sie, als Einteilerin bringt sie System in den Bereich Kindergruppen und mit ihrer 24/7- Gute Laune steckt sie alle anderen an.

Kaiserschmarrn oder Wiener Schnitzel?
Schnitzel

Heiße Schoki oder Jagertee?
Heiße Schoki natürlich ;-)

Erste Gondel oder Apres Ski?
Erste Gondel!

Ein typisches Holländer Klischee?
Wir haben keine Berge - lieben das Skifahren jedoch trotzdem!

Dein erstes Mal Skifahren?
Ich war 17 Jahre alt damals und in Berwang lernte mir ein alter Tiroler Skilehrer die Basics. Ich war total nervös.

Powdern oder präparierte Piste?
Beides!

Sonnenschein oder Schneefall?
Schneefall in der Nacht - untertags dann Blue Bird ;-)

„Der frühe Vogel fängt den Wurm“ oder Slush fahren am nachmittag?
Definitiv „Der frühe Vogel fängt den Wurm!“

Buckelpiste? Ja oder nein?
Ja gerne, vor allem fürs Training ist Buckelpisten fahren optimal!

Dein Ziel für die nächsten 5 Jahre?
Einfach richtig viel Skifahren, viele verschiedene Skigebiete erkunden - im Jänner geht’s nach Amerika, ich kann’s gar nicht abwarten!

Dein perfekter Skitag?
Die erste Gondel mit meinem Freund oder Freunden nehmen und Mittagessen auf der Seidlalm oder bei Kurt im Berghaus Tirol.

Lieblingspiste?
Brunn

Tipps für deine Gäste?
Nehmt euch euren Lieblings-Skilehrer und habt Spaß!

Was liebst du am meisten an deinem Beruf?
Ich liebe es begeisterte Kinder zu sehen und mit Gästen aus aller Welt zu arbeiten. Außerdem arbeite ich dort, wo andere Urlaub machen - was gibt’s Schöneres?

Dein interessantester Gast?
In Australien habe ich eine Ausbildung gemacht, um Behinderten Skiunterricht zu geben. Egal welche Einschränkungen sie haben, die Arbeit mit ihnen ist immer eine riesige Inspiration.
Diese Menschen machen mir immer wieder aufs Neue bewusst: Absolut nichts ist unmöglich!

 

Zurück