27.02.2018 | erstellt von Mona Marko

Lena - Die eine, die immer lacht

Gäbe es einen Quotienten für Positivität, wäre der von Lena höher als Steve Hopkins IQ. Klirrend-kalt, für einen Skitag viel zu warm, neblig oder regnerisch - Lena ist happy. Die junge Kitzbühelerin arbeitet seit dem Jahr 2012 für element3 und macht seither nicht nur diverse Kids im Skiunterricht glücklich, sondern wird auch von ausschließlich allen Kollegen geschätzt - für ihren Humor, ihre Frohnatur und ihre Leidenschaft fürs (Après Ski)fahren. Wir haben Lena interviewt: 

 

Kannst du dich an deinen ersten Tag als Skilehrerin erinnern? 

Eine Freundin und ich begannen am selben Tag im Kinderland. Unsere Aufgabe war es den Kindern wieder hoch zu helfen, nachdem sie hingefallen sind und sie auf den Zauberteppich zu stellen. In den Pausen wurden wir auch als Gummibärenverteiler eingesetzt. Heute sieht es ganz anders aus - nur die Gummibären verfolgen mich.  

Beschreibe Kitzbühel in drei Worten

Klein, fein, legendär

Welche drei Orte müssen Gäste, die nach Kitz kommen, unbedingt sehen?

Die Aussicht vom Steinbergkogel, den Schwarzsee und die Streif 

Deine Lieblingshütte im Skigebiet?

Seidlalm

Deine Lieblingspiste?

Kampen 

Kaiserschmarrn oder Wiener Schnitzel?

Schnitzel

Was machst du im Sommer?

Reisen, sporteln und zwischendurch Brettljausn auf der Seidlalm servieren

Heiße Schoki oder Jagertee?

Heiße Schoki

Erzähle uns einen Witz:

Gehen zwei Kekse skifahren, zerbröselt’s einen. 

Bestes Après Ski Lokal in Kitz?

Red Bull Zielhaus

Das beste element3-Erlebnis/Moment/Erinnerung?

Ich war heuer mit drei Mädels eine Woche lang am Berg unterwegs, die sich im Skikurs kennenlernten und sich super verstanden haben. Am vorletzten Tag begann ein Mädchen auf dem Lift wegen eines Witzes zu lachen und konnte nicht mehr aufhören. Am Ende lagen wir zur viert im Schnee und konnten vor lauter Lachen nicht mehr weiterfahren.  

Der Bauchmuskelkater (und der Skikurs für nächstes Jahr) war(en) vorprogrammiert. 

Erste Gondel oder Après Ski? 

Beides! 

Beschreibe deinen perfekten Skitag?

Mit meinen Freunden mit der ersten Gondel rauf auf den Berg und erstmal non-stop Skifahren. Eine ausgiebige Mittagspause inkl. heiße Schoki und ein letzter Einkehrschwung stehen natürlich auch auf dem Programm. 

Warum sollten Gäste auch im Sommer nach Kitz kommen?

Wo sonst kann man sich den Berg hinauf quälen und dann im erfrischenden Bergsee schwimmen gehen? 

Welchen Tipp würdest du Eltern geben, die ihre Kinder das erste Mal auf die Ski stellen?

Nur nicht zu sehr unter Druck setzen, wenn Kinder erstmal die Freude am Skifahren entdeckt haben geht es von ganz allein. Der Spaß steht im Vordergrund!

Welche Sprachen sprichst du?

Deutsch, Englisch, Spanisch, bisschen Französisch und wenn man so will, Latein. 

Schneefall oder Sonnenschein?

Schneefall bei Nacht und Sonnenschein am Tag, bin aber Allwetterskifahrerin.

Piste oder Tiefschnee?

Sowohl Piste als auch Tiefschnee.

Das Schönste am Schilehrern?

Wenn Kinder nicht mehr aufhören wollen eine Piste nach der anderen runterzufetzen und die strahlenden Gesichter am Ende des Tages.

Deine Hobbys?

Turnen, Klavier spielen, Rad fahren, reisen und natürlich Skifahren 

Zurück